Workplace-Development – Ein dynamisches und zukunftsorientiertes Büroraum- und Gebäudekonzept

Termine und Orte auf Anfrage

Anfragen

Beschreibung

Flexibilität, Effizienz und Nachhaltigkeit sind Markenzeichen erfolgreicher Büro- und Arbeitsplatzkonzepte. Dabei können moderne Organisationsformen und innovative Bürokonzepte den Flächenverbrauch pro Mitarbeiter drastisch reduzieren und gleichzeitig die Qualität der Arbeitsumgebung deutlich erhöhen. Die Planung neuer Arbeitswelten und Arbeitsformen ist inzwischen wichtige Teildisziplin des infrastrukturellen Gebäudemanagements. Mit Hilfe neuer Organisationsformen und einem effektiven Flächenmanagement lassen sich Nutzungsgrad und Wirtschaftlichkeit des Immobilienbestandes maßgeblich erhöhen. Gleichzeitig können Arbeitsprozesse im unternehmerischen Kerngeschäft durch geeignete Raumgestaltungen mit entsprechend angepassten Räumen und Flächen unter Berücksichtigung veränderter Bedürfnisse von handelnden Personen oder Teams optimal unterstützt werden. Denn um erfolgreich zu sein, benötigen Unternehmen offene und wettbewerbsfähige Verwaltungsgebäude. Der einzelne Mitarbeiter und seine Tätigkeiten sollten dabei im Fokus stehen – mit der Orientierung an seinen Arbeitsprozessen und nicht an hierarchischen Strukturen. Ergebnis ist ein dynamisches und pulsierendes Büroraum- und Gebäudekonzept für Organisationen, die sich bereits heute an der Zukunft orientieren.

Erfahren Sie in diesem Seminar anhand einer speziellen Workplace-Development-Methode, wie offene und kommunikative Arbeitswelten einfach, nachhaltig und damit zukunftsorientiert eingeführt werden können, die gleichzeitig eine hohe Akzeptanz bei Mitarbeitern finden.

Inhalte

Ziele und Leistungen des Workplace-Developments

  • Arbeitswelten im Wandel
  • Einfluss von Arbeitswelten, Mobilität und Work-Life-Balance
  • Entwicklungen, Trends, Innovationen anhand von Projektbeispielen
  • Zukunftsvision – Das Büro von morgen
  • Tätigkeitsorientierte Entwicklung der Flächenkonzepte
  • Abgesicherte Mitarbeiterakzeptanz durch Integration im Projekt
  • Handlungsempfehlung für die Umsetzung 


Innovative und kommunikative Bürokonzepte

  • Optimale Flächenermittlung unter Berücksichtigung von Nachbarschaften
  • Einfache Abfrage der Tätigkeitsprofile für individuelle Planung
  • Desk-Sharing: Wie teilt man gerne?
  • Atmend und pulsierend statt eingefahren und starr
  • Sind Zellenbüros noch innovativ?


Nutzen des Workplace-Developments

  • Planungssicherheit
  • Reduzierung der Flächenkosten um 10 - 40 %
  • Steigerung der Teamproduktivität um 5 - 35 %
  • Optimierung der Unternehmensprozesse
  • Förderung von Agilität und Wissensaustausch
  • Flexibles Reagieren auf nicht vorhersehbare Konjunkturzyklen
  • Attraktive Arbeitsgebermarkenbildung


Richtig eingebunden! – Mit Change Management zur Akzeptanz neuer Büroraum- und Gebäudekonzepte

  • Warum eigentlich Change Management?
  • Ein wichtiges Bindeglied: Der Veränderungsbotschafter
  • Profil, Aufgaben und Zeiteinsatz des Veränderungsbotschafters
  • Messbarkeit des Projekterfolges mit Evaluierungen
  • Möglichkeiten der Mitarbeiterintegration

So arbeiten Sie im Seminar:

Anhand von Vorträgen, Präsentationen und Praxisbeispielen wird Ihnen die Workplace-Development-Methode vermittelt. Unter genauer Anleitung zeichnet sich das Seminar durch eine hohe Interaktivität aus. Dabei hat der Praxisbezug einen hohen Stellenwert. Daher wird Diskussionen unter den Teilnehmern viel Raum geboten. Zum Einsatz kommen bewährte Präsentations- und Lernmedien. Darüber hinaus erhalten Sie umfangreiche Seminarunterlagen.

Wer sollte teilnehmen:

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Gebäudemanagement, Facility Management, Organisation und Verwaltung, die sich mit professionellen Methoden der Flächenberechnung, -organisation und -verwaltung beschäftigen wollen. Es empfiehlt sich aber auch erfahrenen Fachkräften, die ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen.

Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:

Praktische/theoretische Grundkenntnisse in (Teil-)Bereichen der Immobilienverwaltung und -bewirtschaftung sind ausreichend.


Seminar-Nr.

007057

Gebühr

790 €
zzgl. MwSt.

Zeiten

9 - ca. 17 Uhr

Hotelinformationen

Informationen über das Seminarhotel und Ihre Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung.


Referent/in

Gregor Kamps

Gregor Kamps

Gregor Kamps ist freiberuflicher Berater im Facility Management, Trainer und Dozent. Seine Arbeitsschwerpunkte sind neben der Beratung in den Bereichen WorkplaceStrategy und Konzeptentwicklung für Büroimmobilien, insbesondere die Planung und Umsetzung nachhaltiger Optimierungsmaßnahmen für Büroflächen. Seit 2008 ist er Dozent an der Fachhochschule Münster für Building Management im Masterstudiengang internationales Facility Management und Autor zahlreicher Fachbeiträge. Im Zuge der BMW-Hochhaus-Sanierung in München in den Jahren 2004-2006 leitete Gregor Kamps als Gesamtverantwortlicher den Auszug von 1850 Mitarbeitern und des Vorstands in umliegende Gebäude. Auch für den Wiederbezug des Gebäudes im Jahr 2006 zeigte sich Gregor Kamps als Projektleiter für die Workplace- und Flächenplanung gesamtverantwortlich. Der Bezug des Gebäudes durch insgesamt 1350 Mitarbeiter erfolgte dabei in der Rekordzeit von nur 3 Tagen. Ein weiteres Großprojekt von Herrn Gregor Kamps war die gesamtverantwortliche Workplace- und Flächenplanung im Zusammenhang mit dem Neubau der Konzernzentrale der B/S/H Bosch-Siemens-Hausgeräte für insgesamt 1500 Mitarbeiter. In dieses Projekt inkludiert war auch die Planung und Einführung eines Flexible Office Konzeptes für den IT-Bereich mit 350 Mitarbeitern. Im Rahmen des Umbaus und der Restrukturierung der Konzernzentrale der Kaufland GmbH & Co. KG im laufenden Betrieb mit 1.300 Mitarbeitern leitete Gregor Kamps gesamtverantwortlich den Bereich WorkplaceStrategy und die Flächennutzungsplanung.

Besondere Hinweise

keine