Sie sind hier: Seminare > Brief- und Paketbomben erkennen und sicherstellen

Themenbereich: Postdienste und Informationslogistik

Brief- und Paketbomben erkennen und sicherstellen

Das Gefahrenpotenzial durch Brief- und Paketbomben ist nach wie vor hoch. Doch was wir durch Funk und Fernsehen erfahren, ist nur die Spitze des Eisberges. Die Anzahl der tatsächlich verübten Anschläge ist weitaus höher. Und betroffen sind nicht nur Personen des öffentlichen Lebens, sondern auch Führungskräfte aus Unternehmen, die aus den untschiedlichsten Gründen schnell ins Fadenkreuz geraten können. Allein in den USA wurden in den letzten zehn Jahren mehr als 10.000 Briefbombenanschläge registriert, die in der Mehrzahl nicht terroristisch, sondern zu 90 Prozent kriminell motiviert waren. Um dieses vorhandene Gefahrenpotenzial gerade in Unternehmen oder Behörden zu reduzieren, ist eine professionelle und sicherheitsorientierte Eingangspostbearbeitung unerlässlich. Neben der Errichtung von Postdetektoren wie z. B. Röntgengeräten gehört hierzu auch die Sensibilisierung der Mitarbeiter und die Schaffung einer Sicherheitsorganisation in der Poststelle.

Lernen Sie daher in diesem Seminar alles über das Gefahrenpotenzial gefährlicher Postsendungen. Erfahren Sie, woran sich schon anhand optischer Merkmale gefährliche Poststücke erkennen lassen und welche Maßnahmen in Verdachtsmomenten einzuleiten sind. Gewinnen Sie wichtige Erkenntnisse über Täter, Motive und Ziele und verschaffen Sie sich einen Überblick über die technischen Möglichkeiten zur Erkennung tückischer Sendungen. Nach diesem Seminar werden Sie neue und höhere Sicherheitsstandards in Ihrer Poststelle definieren und herbeiführen können!


Inhalte:

Wirkungsweise gefährlicher Postsendungen
  • Das Risikopotenzial gefährlicher Postsendungen
  • Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV)
  • Aufbau von Brief- und Paketbomben

Gefährliche Postsendungen mit und ohne technische Hilfsmittel sicher erkennen
  • Täter - Motive – Ziele
  • So erkennen Sie gefährliche Briefe und Pakete (Checklisten)
  • Technische Hilfsmittel (Brieftaschen, Sicherheitsboxen, Brieföffnungssysteme)
  • Sicherheitstechnik zur Erkennung gefährlicher Postsendungen (Röntgenprüfanlagen, Metalldetektoren, Chemische Prüfsysteme)
  • Röntgenprüfanlagen für Poststellen
  • Röntgenprüfanlagen und Strahlenschutz
  • Umgang mit Röntgenbildern – Röntgenbildauswertung, Materialunterscheidung

Richtiges Verhalten bei Verdachtsfällen
  • Mit Angst richtig umgehen – wichtige psychologische Aspekte
  • Zwischenlagerung verdächtiger Poststücke
  • Kommunikation in Gefahrensituationen
  • Maßnahmen und Handlungen nach Eingang einer verdächtigen Briefsendung

Sicherheitsorientierte Postbearbeitung
  • Sensibilisierung von Mitarbeitern in der Posteingangsbearbeitung
  • Sensibilisierung von Sekretärinnen und SachbearbeiterInnen
  • Notfallplan „Brief- und Paketbombe“ erstellen
  • Bauliche Sicherheit im Posteingang - Aufbauorganisation


So arbeiten Sie im Seminar:
Die Seminarinhalte werden anschaulich in Kurzvorträgen und Lehrgesprächen vermittelt bzw. im Plenum und in Gruppen erarbeitet und diskutiert. Dabei werden natürlich auch Ihre individuellen Situationen und Fragestellungen berücksichtigt. Außerdem erhalten Sie umfangreiche Seminarunterlagen.

Wer sollte teilnehmen:
Dieses Seminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Postdienste, Sicherheit, Organisation und Verwaltung, die sich mit einer professionellen und sicherheitsorientierten Postbearbeitung beschäftigen wollen. Es empfiehlt sich sowohl Einsteigern im Postdienst als auch erfahrenen Fachkräften, die ihr Wissen aktualisieren wollen.

Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:
Für den erfolgreichen Seminarbesuch benötigen Sie keine spezifischen Vorkenntnisse. Es ist jedoch vorteilhaft, wenn Sie schon erste Erfahrungen im Bereich der Posteingangsbearbeitung besitzen.


Referent/in:

Volker Sundermann

Volker Sundermann ist Inhaber der covia Unternehmensberatung und spezialisiert auf die Optimierung der Informationslogistik in Post-, Kommunikations- und Dokumentenprozessen in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Projektmanagementerfahrung, u.a. im Anlagen- und Maschinenbau sowie in der Dämmstoff- und Logistikbranche in Deutschland, in der Schweiz und in den USA. Seit über zwei Jahrzenten ist er erfolgreich als Referent tätig. Die Veröffentlichung zahlreicher Fachartikel zu den Themen Postdienstleistungen und Postmarkt runden sein Profil ab.

Ekkehard Hahn

Ekkehard Hahn ist geschäftsführender Gesellschafter der Mail Professionals GmbH, einem Spezialisten für Dokumenten- und Informationslogistik sowie Business-Prozess-Optimierung u. -Outsourcing. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt er sich mit Poststellen und dem Thema Dokumenten- und Informationslogistik. Dabei ist die digitale Postbearbeitung ein Schwerpunkt seines Dienstleistungsangebotes. Außerdem ist er in der Branche als Referent bekannt. Insbesondere im Rhein Main Gebiet, wo man ihn als Moderator vieler Workshops zum Thema Dokumentenlogistik wertschätzt.

Termine und Orte

11.10.2018 in Hannover Buchen  
25.10.2018 in Koblenz Buchen  

Seminarzeiten

9 - ca. 17 Uhr

Seminar-Nr. und -Gebühr:

Seminar-Nr.: 007020
Sem.-Gebühr: 790 Euro (zzgl. MwSt.)

Hotelinformation

Informationen über das Seminarhotel und Ihre Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Alle Seminare finden in gut erreichbaren Seminarhotels gehobener Kategorie statt, in denen Ihnen ein Zimmerkontingent zu Vorzugskonditionen zur Verfügung steht. Während des Seminars werden Sie mit Tagungsgetränken und Mittagessen verpflegt.

Besondere Hinweise

Referenteneinsatz terminabhängig

PDF-Dokumente