Sie sind hier: Seminare > Vom Fuhrparkmanager zum Kommunikationsprofi

Themenbereich: Fuhrparkmanagement

Vom Fuhrparkmanager zum Kommunikationsprofi

Kommunikationskompetenzen für Fuhrparkverantwortliche

Die Aufgaben und Anforderungen, die an einen Fuhrparkverantwortlichen herangetragen werden, haben sich in den letzten Jahren massiv verändert. Wurden vor einigen Jahren in erster Linie technische Kompetenzen für Reparatursteuerung oder Fahrzeugwahl verlangt, ist heute insbesondere betriebswirtschaftliches Know-how gefragt. Doch auch das allein reicht nicht! Hohe soziale Kompetenzen und gute rhetorische und dialektische Fähigkeiten gehören ebenfalls zu den Hauptanforderungen. Denn gerade in Deutschland sind beim Thema „Dienstwagen“ viele Emotionen im Spiel! Diese Gratwanderung müssen Fuhrparkleiter beherrschen. Schließlich sind sie es, die erklären müssen, warum wer welchen Dienstwagen fahren darf oder muss. Möchten Sie als Fuhrparkverantwortlicher eine professionelle Kommunikation und Gesprächsführung sowie ein aktives Konflikt- und Beschwerdemanagement entwickeln bzw. fortentwickeln? Dann erhalten Sie in diesem Seminar das entscheidende Know-how. Sie erfahren, was gute rhetorische und dialektische Fähigkeiten ausmachen und welcher positive Nutzen und welches kreative Potenzial von einem offenen und konstruktiven Umgang mit Konflikten ausgehen. Optimieren Sie Ihre kommunikative Kompetenz und lernen Sie den Umgang mit schwierigen Gesprächs- und Verhaltenssituationen.


Inhalte:

Wertschätzende Kommunikation und Gesprächsführung
  • Wie man sich klar und wertschätzend ausdrückt
  • Gesprächsziele transparent darstellen
  • Gespräche strukturieren und steuern
  • Gesprächstechniken wirkungsvoll nutzen
    • Frage- und Lenktechniken
    • Einwand- und Argumentationstechniken
    • Verhandlungsführung
  • Was die Körpersprache verrät – Gestik, Mimik, Körperhaltung
  • Feedback als zentraler Erfolgsfaktor

Persönlichkeit als Schlüsselfaktor
  • Selbst- und Fremdeinschätzung: Eigene Einstellungen und Verhaltensmuster kennen
  • Autorität und Akzeptanz gewinnen, ohne autoritär zu wirken
  • Mentale Stärke: Gelassenheit, Souveränität, positive Ausstrahlung

Kommunikationsprobleme und Konflikte im Fuhrpark
  • Typische Kommunikationsprobleme im Fuhrpark-Alltag
  • Typische Konflikte im Team
  • Typische Beschwerden im Fuhrpark

Lösungsansätze für den Umgang mit Konflikten und Beschwerden
  • Entstehung und Arten von Konflikten
  • Konfliktpotenziale und mögliche Ursachen im Arbeitsprozess
  • Konfliktsignale als Ansatz zur frühen Konflikterkennung
  • Beschwerde als Chance – Absicht und Bedeutung einer Beschwerde
  • Argumentieren, überzeugen, verhandeln – Gesprächsführung bei Konflikten
  • Mit Aggressionen professionell umgehen
  • Beim nächsten Mal wird alles anders – Aus Konflikten und Beschwerden lernen

Umgang mit schwierigen Situationen
  • Souveräne Gesprächsführung in Konfliktgesprächen
  • Machtstrukturen erkennen und damit umgehen
  • Verhaltensmuster durchbrechen
    • Konstruktiver Umgang mit Meinungsverschiedenheiten
    • Was tun bei Uneinsichtigkeit, Provokation, Blockaden und Widerstand?
  • Positive Konfliktkultur erarbeiten

Praxisbeispiele
  • Vorstellen eigener Fallbeispiele und Entwicklungen erster Lösungsansätze
  • Persönliche Standortbestimmung


So arbeiten Sie im Seminar:
Die Seminarinhalte werden anschaulich in Kurzvorträgen und Lehrgesprächen vermittelt und im Plenum diskutiert. Hierbei werden auch Einzel- und Gruppenübungen und Feedbackgespräche durchgeführt. Dabei werden Ihre individuellen Situationen und Fragestellungen berücksichtigt. Zudem erhalten Sie begleitende Seminarunterlagen.

Wer sollte teilnehmen:
Dieses Seminar richtet sich an Fuhrparkverantwortliche, die sich mit den Grundlagen professioneller Kommunikation und Teamarbeit sowie der Kunst des Beschwerde- und Konfliktmanagements beschäftigen wollen.


Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:
Für den erfolgreichen Seminarbesuch benötigen Sie keine Vorkenntnisse. Es ist jedoch vorteilhaft, wenn Sie bereits erste Erfahrungen im Bereich Fuhrpark sammeln konnten.


Referent/in:

Dieter Botsch

Dieter Bosch ist Kommunikations- und Verhaltenstrainer mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Seminare zum Thema Kommunikation, Konfliktmanagement und Teamwork zählen seit je her zu seinem Standardrepertoire als Managementtrainer. In diesen Themenfeldern verfügt er über umfassende Beratungs- und Trainingspraxis. Von der Stiftung Warentest erhielt er als Referent eines CompendiumPlus-Seminars eine besondere Auszeichnung. Seinem Seminar wurde eine hohe Qualität testiert. Innerhalb des Weiterbildungstests zählte es zu den besten Trainings seiner Art. Dieter Botsch studierte Germanistik, Philosophie und Pädagogik. Neben seiner Beratungstätigkeit ist er auch als Autor aktiv.

Wolfgang Reetz

Wolfgang Reetz fand nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften und einem Pädagogikstudium seinen Berufseinstieg als Ausbildungsleiter und später als Leiter der Personalentwicklung in einer Großbank. 1992 wechselte er in die Selbstständigkeit und gründete das Unternehmen SCOUT.PE. Seine Schwerpunkte sind die Entwicklung und Begleitung von Führungskräften verschiedener Branchen sowie der Aufbau motivierter, von Wertschätzung getragener Teams für Unternehmen. Dabei greift Wolfgang Reetz auf seine umfassende Erfahrung auch und besonders in Extremsituationen zurück. U. a. trainierte er das Expeditionsteam von Arved Fuchs und fuhr selbst auf Expeditionen mit. Er sieht den Menschen als Verursacher des unternehmerischen Erfolgs. „Führen“ heißt für ihn, als charismatische Persönlichkeit Menschen zu begleiten – dies spiegelt sich auch in seinen Trainings wider. Er ist Verfasser zahlreicher Texte und Veröffentlichungen zu dieser Thematik.

Termine und Orte

Auf Anfrage

Seminarzeiten

täglich 9 - ca. 17 Uhr

Seminar-Nr. und -Gebühr:

Seminar-Nr.: 011016
Sem.-Gebühr: 1.190 Euro (zzgl. MwSt.)

Hotelinformation

Informationen über das Seminarhotel und Ihre Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Alle Seminare finden in gut erreichbaren Seminarhotels gehobener Kategorie statt, in denen Ihnen ein Zimmerkontingent zu Vorzugskonditionen zur Verfügung steht. Während des Seminars werden Sie mit Tagungsgetränken und Mittagessen verpflegt.

Besondere Hinweise

Referenteneinsatz terminabhängig

PDF-Dokumente