Sie sind hier: Seminare > Visio-Aided Facility Management

Themenbereich: Facility-Management

Visio-Aided Facility Management

So entwickeln Sie Ihr eigenes Gebäudeinformationssystem zu minimalen Kosten!

CAFM und Gebäudeinformationssysteme sind im modernen Gebäudemanagement nicht mehr wegzudenken. Mit ihnen lassen sich Gebäudedaten erfassen, verwalten, grafisch darstellen und auswerten. Während des gesamten Lebenszyklus der Immobilie haben sie sich als unentbehrliche Werkzeuge zur Planung, Organisation und Kostensenkung etabliert. So nützlich diese Programme auch sind, so schwierig ist meist ihre Auswahl, Implementierung und Handhabung. Ganz zu schweigen von den teilweise immensen Kosten für die Anschaffung des Produktes und für die Schulung der Anwender. Eine in diesem Kontext stetig wiederkehrende Kritik ist dabei die Überdimensionierung der bestehenden Systeme, deren ungenutzte Ressourcen mit bezahlt werden müssen.

Gebäudemanager und Verwalter, die über die Anschaffung eines CAFM-Systems nachdenken, haben nun eine interessante Alternative. Die Lösung heißt: Visio Aided Facility Management! Dahinter verbirgt sich ein Gebäudeinformationssystem auf der Basis des Grafikprogrammes Visio. Auf einfache Weise werden darin Flächen- und Inventarmanagement eingebunden und eine Belegungsplanung organisiert. Zusammen mit Microsoft Access oder Microsoft Excel lassen sich Anwendungen erstellen, die herkömmlichen CAFM-Systemen in nichts nachstehen. Mit einer Ausnahme: CAFM-Systeme sind in der Regel erst ab 20.000 Euro zu haben. Die mit Visio und z. B. Access realisierten Lösungen sind ab 2.000 Euro lauffähig, inklusive der Anschaffung von Visio. 

In diesem Seminar werden Sie auch als EDV-Normalanwender verstehen, wie ein sinnvolles, auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Gebäudeinformationssystem erstellt und bedient werden kann. Neben den theoretischen Grundlagen wird hierfür vor allen Dingen das praktische Handwerkszeug vermittelt. Es wird ein Stockwerk eines Gebäudes aus einer CAD-Zeichnung sowie aus einem gescannten Papierplan nach Visio maßstäblich überführt und bemaßt. Gebäudeelemente wie Räume, Wände und Türen werden hinterlegt und mit intelligenten Datenfeldern verknüpft. Objekte wie Möbel, IT-Geräte, Wartungsgeräte und Personen werden in den Räumen als Basis für den IST-Zustand wie auch für Variantenplanungen platziert. Nach unterschiedlichsten Kriterien lassen sich grafische und alphanumerische Auswertungen als Basis für Entscheidungen erzeugen. Diese Musterlösung mit allen Zeichnungen und vorkonfigurierter Datenbank wird Ihnen übergeben, um auf Grundlage dieses Prototyps Ihr eigenes Gebäudeinformationssystem schnell und effizient zu realisieren.


Inhalte:


Das Gebäudeinformationssystem definieren
  • Einführungsstrategien
  • Anforderung an die CAFM-Lösung
  • Systemvoraussetzungen und -komponenten
  • Konzeptionierung des CAFM-Systems

Das Grafikprogramm Visio
  • Die Bedieneroberfläche von Visio
  • Zoom- und Druckmöglichkeiten
  • Zeichenblätter verwalten und Maßstäbe richtig setzen
  • Umgang mit Shapes
  • Layerverwaltung

Einbindung und Verarbeitung bestehender Daten im CAFM-System
  • Austausch mit anderen (Office-)Programmen
  • Bestehende Excellisten und Textdateien strukturieren und verknüpfen
  • CAD- und gescannte Pläne vorbereiten und nach Visio importieren

Raumpläne in Visio zeichnen
  • Eingefügte Grundrisse in Visio umwanden und neue Raumpläne erzeugen
  • Bestehende Schablonen für Wände, Räume, Türen, Fenster und  Möbel verwenden und anpassen
  • Exaktes Bemaßen von Gebäudekomponenten
  • Hinzufügen kundenspezifischer  Attribute in Form von intelligenten Datenfeldern

Auswertungs- und Berichtswesen
  • Eine geeignete Datenbank wählen (Microsoft Excel, Microsoft Access)
  • Grafische Auswertungen entwerfen
  • Alphanumerische Berichte erstellen
  • Die Verknüpfung zwischen Grafik und Datenbank herstellen
  • Gebäude- und Inventardaten leicht exportieren


So arbeiten Sie im Seminar:
Die Seminarinhalte werden ausführlich durch Präsentationen, konkrete Beispiele und Diskussionen in unmittelbarem Bezug zur Praxis vermittelt. Am Computer erarbeiten Sie sich Schritt für Schritt die praktische Umsetzung der Gebäudeverwaltung in Visio. Die notwendige Hard- und Software wird Ihnen während der Veranstaltung hierfür zur Verfügung gestellt. Zu den umfangreichen Seminarunterlagen gehört unter anderem ein speziell erarbeitetes Handbuch.

Wer sollte teilnehmen:
Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, die mit der Umsetzung von CAFM-Systemen für Ihr Facility Management beauftragt sind und dabei nach einer kostengünstigen als auch praktischen sowie einfachen Lösung suchen.

Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:
Für den erfolgreichen Seminarbesuch benötigen Sie keine Vorkenntnisse. Die Grundlagen und Inhalte des Visio basierten Gebäudeinformationssystems werden Ihnen ausführlich vermittelt. Grundlegende Erfahrungen im Umgang mit dem Computer sind allerdings hilfreich.

Referent/in:

Hans Kobsa

Dipl.-Ing. (FH) Hans Kobsa beschäftigt sich seit über 12 Jahren mit dem Thema Visio und der Einbindung des Facility Managements in dieses System. Durch seine Tätigkeitsfelder und seine Kenntnisse ist er ein Experte auf diesem Gebiet. So war Herr Kobsa zunächst bei der Visio GmbH als Technical Sales Engineer tätig. Nach Übernahme durch die Microsoft Deutschland GmbH zeichnete er sich dort als Account Manager für den Bereich Visio verantwortlich. Als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der FaciWare GmbH berät und unterstützt er äußerst erfolgreich Kunden bei der Einführung und Durchführung des Visio basierten Facility Managements. Dieses Wissen gibt er seit vielen Jahren auch als Referent weiter.

Termine und Orte

Auf Anfrage

Seminarzeiten

täglich 9 - ca. 17 Uhr

Seminar-Nr. und -Gebühr:

Seminar-Nr.: 007016
Sem.-Gebühr: 1.190 Euro (zzgl. MwSt.)

Hotelinformation

Informationen über das Seminarhotel und Ihre Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Alle Seminare finden in gut erreichbaren Seminarhotels gehobener Kategorie statt, in denen Ihnen ein Zimmerkontingent zu Vorzugskonditionen zur Verfügung steht. Während des Seminars werden Sie mit Tagungsgetränken und Mittagessen verpflegt.

Besondere Hinweise

keine

PDF-Dokumente